cinefile schenken? Bestellen Sie unsere Gutscheine für CHF 25/50 oder für ein Jahresabo hier! 

Wir empfehlen

JETZT VERFÜGBAR! o

Swallow
Carlo Mirabella-Davis , USA, 2019
mit Haley Bennett, Austin Stowell c6.5

Hunter führt ein idyllisches Leben an der Seite ihres erfolgreichen Mannes Richie. Doch nicht einmal die langersehnte erste Schwangerschaft reißt sie aus ihrem routinierten Alltag. Als Hunter plötzlich damit beginnt, ungeniessbare Gegenstände zu essen, verschärfen ihr Mann und seine Familie die Kontrolle über ihr Leben. Mit dem Rücken zur Wand ist sie gezwungen, sich dem dunklen Geheimnis hinter ihrer Obsession zu stellen.


Stream99

Neu in der Flatrate

Mit dem cinefile-Abo Stream99 erhalten Sie für 9 Franken pro Monat 99 Filme pro Jahr und viele weitere Vorteile. MEHR

Andy Serkis, 2017 c7.2

Frisch verheiratet reisen Robin Cavendish und seine Frau 1958 nach Kenya, wo das Paar sein erstes Kind erwartet. Dort erkankt Robin an Polio, die Ärzte geben dem fast vollständig gelähmten Patienten an der Lungenmaschine wenige Monate. Doch die Cavendishs trotzen ihrem Schickal mit eisernem Willen, trockenem Witz und unverbrüchlicher Liebe 36 weitere gemeinsame Jahre ab, in denen sie die Bewegungsfreiheit von Schwerstbehinderten mit ingeniösen Erfindungen ausweiten. – Basierend auf wahren Begebenheiten.

Xavier Legrand, 2017 c7.5

Miriam ist fassungslos, als das Gericht ihrem unberechenbaren Ex-Mann Antoine, dem sie Gewalttätigkeit vorwirft, das Besuchsrecht für den gemeinsamen Sohn zuspricht. Von nun an soll der Elfjährige jedes zweite Wochenende bei seinem Vater verbringen. Hin- und hergerissen zwischen dem verletzten Vater und der verängstigten Mutter, tut der Junge alles, um das Schlimmste zu verhindern.

Spotlight

PAOLO SORRENTINO

*1970 Italien, Regisseur und Drehbuchautor des Oscargewinners «La Grande Bellezza»

Für viele erst mit dem Oscargewinn 2014 auf der filmischen Landschaft erschienen, in Cannes aber schon lange Stammgast: Paolo Sorrentino, mit 16 Jahren Waise, studierte erst Wirtschaft, bevor er sich mit 25 Jahren dem Film widmete und zu einem Tausendsassa wurde. Zu seinem Werk gehören Kurz-, Spiel- und Werbefilme sowie TV-Serien. Sorrentinos grösste Vorbilder sind Fellini und Scorsese – genauso bewegt er sich zwischen englisch- und italienischsprachigen Produktionen. Seine Themen sind skurril und zeigen unerwartete Perspektiven: Widmet er sich dem Holocaust, geschieht dies etwa in «CheyenneThis Must Be the Place» aus Sicht eines alternden Rockstars. Wenn es politisch wird, dann verkörpern dies Figuren wie Giulio Andreotti in «Il divo» oder Silvio Berlusconi in «Loro» mit Vulgarität und Skandal. Paolo Sorrentino hinterfragt, reflektiert und verfremdet in immer neuen Ansätzen und schafft es trotzdem, unverwechselbar zu bleiben. 

Tanzt!

Sechs Filme über eine der schönsten Nebensachen der Welt: das Tanzen

Girl
Lukas Dhont, 2018
Ein Transgender-Mädchen kämpft für die grosse Ballettkarriere und ihre Geschlechtsangleichung.
Climax
Gaspar Noé, 2018
Wenn sich die Feier einer jungen Tanzgruppe von der absoluten Ekstase zum Höllentrip wandelt.
La La Land
Damien Chazelle, 2016
Ryan Gosling und Emma Stone tanzen und singen sich durch Hollywood.
Le Grand Bal
Laetitia Carton, 2018
Jedes Jahr pilgern tausende Menschen aus ganz Europa in eine kleine französische Gemeinde, um zu tanzen.
Breath Made Visible
Ruedi Gerber, 2009
Das Leben und Schaffen der mittlerweile über 100-jährigen Tanzpionierin Anna Halprin.
And Then We Danced
Levan Akin, 2019
Eine junge georgische Tanzgruppe zwischen Tradition und dem Wunsch nach Veränderung.

Jetzt im Cameo

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.